frieden kann man nicht finden II

frieden02jpg
menschen möchten reden, ihre geschichten erzählen, eine meinung darstellen, argumentieren, handeln, kämpfen - häufig, auch für frieden ... aber das ist keine frieden, eher schon unruhe und aufregung.
heute auf einem weg entlang der töss gingen die füsse sacht über laub. der fluss glitzerte, rauschte leise. licht tanzte in den bäumen. einige trugen schon die farben des herbsts. ein letzter sommervogel schaukelte vor mir her, tiefrotes flackern in der luft. laue sonne wärmte die haut. denken verstummte für stunden. in dieser stille lag unendlicher frieden - ein frieden, der weder kommt noch geht, der durch nichts gestört werden kann, der nicht erreicht werden kann, weil er schon immer da war.